1. Judoclub Großkrotzenburg richtet Judosafari aus

Am vergangenen Sonntag, den 16. September 2018, richtete der 1. Judoclub Großkrotzenburg den ersten Teil einer in Kooperation mit den Vereinen JC Wächtersbach, SG Hüttengrund, TV Nidda, Büdinger TS, sowie des TV Gedern ins Leben gerufenen Judosafari in der heimischen Halle aus.

Im ersten Teil der Veranstaltung wurden den über 50 teilnehmenden Judoka Grundkenntnisse für eine erfolgreiche Selbstverteidigung von lizensierten Trainern vermittelt. In diesem Rahmen gingen die anwesenden Judoka mit großem Engagement zu Werke.

Der zweite Teil des Programms umfasste die Leichtathletik-Disziplinen des Weitsprungs und des 50-Meter-Laufs. Auch bei diesen kampfsportfremden Wettbewerben machten die wettstreitenden Judoka allesamt eine gute Figur und erreichten dementsprechend gute Werte.

Die Judokas beim Angrüßen und damit dem Startschuss zur Judosafari

Bei voller Matte erlernten die Judoka Grundlagen der schulhofbezogenen Selbstverteidigung

In den den Pausen zwischen den Sportaktivitäten saßen die Judoka in freundschaftlicher Atmosphäre bei einem regen Erfahrungsaustausch beisammen.

Der zweite Teil der Judosafari findet am Samstag, den 22. September 2018, im Sportzentrum Ronneburg statt.

Es freut mich besonders, dass wir gleich im ersten Anlauf über 50 Judoka im Alter zwischen 6 und 13 Jahren für eine Judosafari gewinnen konnten. Aufgrund der gezeigten Begeisterung der Judoka für eine Safari, lässt sich ein Anstieg der Teilnehmerzahlen zukünftig erwarten.“, kommentierte JCG-Präsident Andreas Koch die erste Judoveranstaltung in Großkrotzenburg seit über 10 Jahren.