Judoka des 1. Judoclub Großkrotzenburg überzeugen in Eichenzell

Am 08. Juni 2024, standen für die Judoka des 1. Judoclub Großkrotzenburg die diesjährigen Hessenmeisterschaften der Altersklasse U 15, sowie ein Sichtungsturnier der Altersklasse U 13 in Eichenzell auf dem Turnierfahrplan.

Hierbei startete Zuzanna Aldas zunächst in der für sie höheren Altersklasse U 15, bis 57 Kilogramm, und konnte sich bei den Hessenmeisterschaften den siebten Platz sichern. Beim anschließenden Sichtungsturnier in ihrer eigentlichen Altersklasse U 13 konnte sich Zuzanna Aldas nach ihrem letztjährigen Titelgewinn erneut mit der Goldmedaille krönen.

Marcel Aldas konnte sich in der Altersklasse U 13, bis 34 Kilogramm, mit sehenswerten Kämpfen für den Kampf um Platz 3 qualifizieren. In diesem spannenden Kampf konnte er durch eine Wurftechnik in Führung gehen, musste sich allerdings dennoch seinem Kontrahenten geschlagen geben, sodass am Ende ein fünfter Platz zu Buche stand.

Ebenfalls in der Altersklasse U 13, bis 40 Kilogramm, erreichte Fabian Damian nach drei schnellen Siegen durch fulminante Wurftechniken das Finale seiner Gewichtsklasse, in dem er sich trotz starken Kampfbeginns geschlagen geben musste. Am Ende des Tages durfte er sich dennoch über eine Silbermedaille für einen erfolgreichen Wettkampftag freuen.

Die JCG-TIGERS am 08.06.2024 in Eichenzell:
Von links nach rechts: Trainer Florian Zilch, Fabian Damian (auf den Schultern: Tymek Aldas), Marcel Aldas, Zuzanna Aldas & Trainer Sven Gottwald.

„Unsere Judoka haben erneut sehenswertes Judo und vollen Einsatz gezeigt. Es haben oft nur Kleinigkeiten für eine höhere Platzierung gefehlt. Mit den jetzt gewonnen Erfahrungswerten können wir manche knappen Kämpfe zukünftig auch noch für uns entscheiden.“, bewertete Trainer Florian Zilch die Leistungen seiner Schützlinge durchweg positiv.

 

 

1. Judoclub Großkrotzenburg erfolgreich bei den Bezirkseinzelmeisterschaften

Am 04. Mai 2024 standen für die JCG-TIGERS die diesjährigen Bezirkseinzelmeisterschaften im Bezirk Hessen/Ost in Mühlheim am Main auf dem Programm.

Die JCG-TIGERS mit ihren Trainern bei den Bezirkseinzelmeisterschaften am 04.05.2024 in Mühlheim am Main.

Hierbei zeigten sich die 12 Nachwuchsjudoka des 1. JC Großkrotzenburg in sehr guter Form, sodass nach ereignisreichen und sehenswerten Kämpfen schließlich drei Bezirksmeistertitel, drei Silbermedaillen, fünf Bronzemedaillen und ein fünfter Platz zu Buche standen.

Im Einzelnen erreichten die JCG-TIGERS in Mühlheim am Main folgende Platzierungen:

  • Jai Kumar, U11, -33,4 kg: 3. Platz.
  • Merle Miess, U11, -27,7 kg, 3. Platz.
  • Noah Betz, U11, -26,2 kg, 3. Platz.
  • Fabian Hein, U11, -27,1 kg, 3. Platz.
  • Marcel Aldas, U11, -34,9 kg, 2. Platz.
  • Sophia Mohr, U11, -38,3 kg, 1. Platz.
  • Philipp Beck, U13, -37 kg, 5. Platz.
  • Fabian Damian, -37 kg, 3. Platz.
  • Berkay Okcu, -31 kg, 2. Platz.
  • Zuza Aldas, -57 kg, 1. Platz.
  • Matthias Helmer, -43 kg, 1. Platz.
  • Konstantin Häring, U15, -60 kg, 2. Platz.

„Alle unsere Nachwuchskämpfer haben vollen Einsatz und viele schöne Wurftechniken an diesem Tag gezeigt. Dabei hatten wir zwei Judoka am Start, die zum ersten Mal einen offiziellen Wettkampf bestritten und sich dabei sehr gut verkauft haben. Mit dieser positiven Entwicklung freue ich mich jetzt schon auf die nächsten Turniere unter Beteiligung der JCG-TIGERS.“, zeigte sich JCG-Trainer Florian Zilch hochzufrieden mit den Leistungen der JCG-Nachwuchsjudoka bei den Bezirkseinzelmeisterschaften.

JCG-TIGERS erfolgreich in Lindenfels

Am 20. und 21. April 2024 fand das diesjährige Nibelungenturnier in Lindenfels statt.

Für den 1. Judoclub Großkrotzenburg ging dabei Zuzanna Aldas in der Altersklasse U 15, bis 57 Kilogramm, an den Start. Nach spannenden und ereignisreichen Kämpfen konnte sie sich dabei in einer stark besetzten Gewichtsklasse den 5. Platz sichern. Besonders hervorzuheben ist eine sehenswerte Wurftechnik, mit welcher Zuzanna Aldas ihren zweiten Kampf an diesem Tag nach wenigen Sekunden für sich entscheiden konnte.

„Zuzanna startete in Lindenfels eine Altersklasse höher als gewohnt und hat trotzdem nur knapp das Podest verfehlt. Gerade der sehenswerte zweite Kampf stimmt mich allerdings sehr optimistisch, dass Zuzanna auch in der Altersklasse U 15 in diesem Jahr noch Medaillenplätze erkämpfen wird.“, zog Trainer Florian Zilch ein positives Fazit im Hinblick auf die Leistung von Zuzanna Aldas an diesem Wettkampftag.

Die JCG-TIGERS in Lindenfels: Trainer Florian Zilch & Zuzanna Aldas.

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Judoclub Großkrotzenburg veranstaltet erfolgreich das Limes-Randoriturnier 2024

Am Samstag, den 09. März 2023, richtete der 1. Judoclub Großkrotzenburg das Limes-Randoriturnier 2024 in der Großen Sporthalle der Geschwister-Scholl-Schule in Großkrotzenburg aus. Hierbei gingen rund 85 Nachwuchsjudoka an den Start.

Die teilnehmenden Nachwuchsjudoka und die Bewerter bei der Eröffnung des Limes-Randoriturniers 2024.

Diese spezielle Turnierform verfolgt das Ziel junge Nachwuchsjudoka auf zukünftige Wettkämpfe vorzubereiten und ihnen Kampfpraxis zu verschaffen. In zweiminütigen Kämpfen können die Judoka dabei von den jeweils drei Bewertern Punkte in den Kategorien Technik, Kampfstil, Vielfalt und Kampfgeist sammeln, wobei am Ende des Turniers sämtliche erlangte Punkte eines Judoka zusammengerechnet werden und somit das Turnierergebnis ergeben.

Nach der Eröffnung der Veranstaltung um 10:00 Uhr, starteten die Nachwuchsjudoka unter Anleitung eines ausgewählten Trainerteams das gemeinsame Aufwärmprogramm.

Die Nachwuchsjudoka, Bewerter und Helfer des 1. JC Großkrotzenburg nach der Siegerehrung der Altersklasse U 12.

Im Anschluss daran begannen die Kämpfe der Altersklasse U 9, gefolgt von der Altersklasse U 12. Mit von der Partie waren rund 15 Judoka des 1. JCG, welche allesamt eine überzeugende Vorstellung mit sehenswerten Wurftechniken ablieferten. Zwischen den Kämpfen der beiden Altersklassen durften sich die Nachwuchsjudoka und das Publikum zudem über eine Wettkampfdemonstration von jugendlichen und erwachsenen Judoka freuen.

Zum Abschluss der Veranstaltung erhielten alle teilnehmenden Nachwuchsjudoka im Zuge der Siegerehrung eine Goldmedaille, sowie eine Urkunde, für ihre im Rahmen des Limes-Randoriturniers 2024 gezeigten Leistungen.

„Das Limes-Randoriturnier 2024 war ein voller Erfolg und hat sicherlich dazu beigetragen viele junge Judoka für den Judosport zu begeistern. Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, sowie unseren erwachsenen und jugendlichen Judoka, ohne deren tatkräftige Unterstützung die Ausrichtung des Limes-Randoriturniers 2024 nicht möglich gewesen wäre. Besonders stolz bin ich außerdem auf unsere Nachwuchsjudoka, die sich mit großem kämpferischen Einsatz durch das Turnier gekämpft und sich ihre Medaillen mit den gezeigten Leistungen absolut verdient haben“, erfreute sich JCG-Präsident Andreas Koch über eine rundum gelungene Judo-Veranstaltung in Großkrotzenburg.

Jugendförderung unterstützt Projekt des 1. Judoclub Großkrotzenburg

Vereinspräsident Andreas Koch (links im Bild) nimmt den Überweisungsschein zur Förderung der Jugendarbeit des 1. Judoclub Großkrotzenburg von der Jugendförderung entgegen.

Am 01. März 2024 wurde der 1. Vorsitzende des 1. Judoclub Großkrotzenburg, Andreas Koch, von der Jugendförderung eingeladen.

Im Rahmen des dortigen Besuchs wurde ihm ein Überweisungsschein in Höhe von 250,00 € übergeben, welcher für die Förderung einer vom 1. Judoclub Großkrotzenburg geplanten Jugendfreizeit in diesem Jahr bestimmt ist. Damit trägt die Jugendförderung erheblich zur Förderung dieses Jugendprojektes bei.

„Im Namen des 1. Judoclub Großkrotzenburg bedanke ich mich bei der Jugendförderung für die gewährte Unterstützung zur Durchführung unserer Jugendfreizeit. Nach unserem Limes-Randoriturnier bin ich mir sicher, dass uns damit noch einmal ein Veranstaltungshighlight in diesem Jahr bevorsteht.“, freute sich Andreas Koch über die Unterstützung für die seit Jahren erfolgreiche Jugendarbeit des 1. Judoclub Großkrotzenburg.

Judoka des 1. Judoclub Großkrotzenburg mit starker Leistung in Petersberg

Am vergangenen Wochenende, den 24. und 25. Februar 2024, ging es für die Nachwuchsjudoka des 1. Judoclub Großkrotzenburg nach Petersberg zum diesjährigen Rauschenbergturnier.

Die JCG-TIGERS am Samstag in Petersberg:
Hinten von links nach rechts: Trainerin Maike Jung, Konstantin Häring, Laurin Schmidt, Sabina Zurawska, Zuzanna Aldas & Trainer Florian Zilch.
Vorne von links nach rechts: Tymek Aldas, Marcel Aldas & Fabian Damian.

Hierbei konnte sich zunächst Fabian Damian in der Altersklasse U13, -34 kg, in einem starken Teilnehmerfeld mit zwei Siegen auf den 9. Platz vorkämpfen. Marcel Aldas erreichte in der Altersklasse U13, -34 kg, ebenfalls den 9. Platz. Den Höhepunkt in der Altersklasse U13 setzte aus JCG-Sicht Zuzanna Aldas, indem sie mit vier souveränen Siegen die Goldmedaille in der Gewichtsklasse -57 kg gewann.

In der Altersklasse U16, -60 kg, gelang zunächst Konstantin Häring mit dem 9. Platz der Sprung in die Top 10. Laurin Schmidt konnte sich in der Altersklasse U16, -55 kg, mit zwei siegreichen kämpfen sogar auf den 7. Platz vorkämpfen. Den Schlusspunkt in der U16 setzte Sabina Zurawska in der Gewichtsklasse -52 kg mit dem Gewinn der Bronzemedaille.

Die JCG-TIGERS am Sonntag in Petersberg:
Hinten von links nach rechts: Sophia Mohr, Trainerin Isalie Niewijk, Sabina Zurawska, Trainer Florian Zilch, Trainer Paul Grabisch & Trainer Sven Gottwald.
Vorne von links nach rechts: Merle Miess & Marcel Aldas.

In der Altersklasse U11, -33,1 kg, erreichte Marcel Aldas nach sehenswertem kämpferischen Einsatz den 7. Platz. Ebenfalls in der Altersklasse U11, -26 kg, konnte sich Merle Miess mit einem Sieg in letzter Sekunde bis ins Halbfinale ihrer Gewichtsklasse vorkämpfen und sich somit die Bronzemedaille sichern.

„Unsere Judoka haben an diesem Wettkampfwochenende wieder einmal vollen Einsatz gezeigt und konnten sich in jeder Altersklasse eine Medaille erkämpfen. Mit kontinuierlichem Trainingsfleiß bin ich mir sicher, dass zukünftig noch mehr Medaillenränge für unsere Judoka herausspringen.“, wagte Trainer Florian Zilch einen positiven Ausblick auf die weiteren Wettkämpfe im Jahr 2024.

Männermannschaft des 1. Judoclub Großkrotzenburg bestreitet Bodenturnier in Schwalbach

Die Männermannschaft des 1. JC Großkrotzenburg am 24.02.2024 in Schwalbach.
Vorne von links nach rechts: Paul Grabisch & Isalie Niewijk.
Hinten von links nach rechts: Florian Miess, Marius Wolf, Marius Wisser & Sven Gottwald.

Am 24. Februar 2024 ging die Mannschaft des 1. JC Großkrotzenburg in Schwalbach beim diesjährigen Bodenturnier an den Start. Bei dieser Turnierform ist das Ziel den Gegner ausschließlich im Bodenkampf mit einem Haltegriff, einem Hebel oder einer Würgetechnik zu besiegen.

Die Mannschaft des 1. JC Großkrotzenburg konnte im Bodenkampf immer wieder ihr Können unter Beweis stellen und sicherte sich somit einen beachtlichen sechsten Platz, welcher einen verdienten Pokalgewinn bedeutete.

Die folgenden Judoka gingen am 24.02.2024 in Schwalbach für den 1. Judoclub Großkrotzenburg auf die Matte:

  • Paul Grabisch (Gastkämpfer von der TG Bornheim)
  • Florian Miess
  • Marius Wisser (Gastkämpfer des JC Bischofsheim)
  • Marius Wolf
  • Sven Gottwald

„Wir haben zu unserem Glück eine junge und entwicklungsfähige Mannschaft. Mittlerweile stoßen jährlich weitere Judoka aus der eigenen Jugend dazu. Damit entwickelt sich die Mannschaft stetig weiter, sodass in den nächsten zwei bis drei Jahren eine positive Entwicklung zu erwarten ist.“, blickte JCG-Trainer Florian Zilch optimistisch in die Zukunft der Männermannschaft des 1. JC Großkrotzenburg.

Trainingsevent beim 1. Judoclub Großkrotzenburg mit Franz Kofler

Am 06. Februar 2024 stand für die Judoka des 1. JC Großkrotzenburg in ihrer Trainingshalle ein Trainingsevent der ganz besonderen Art auf dem Programm.

Als Trainer stand Franz Kofler, Träger des 6. DAN’s (=6. Meistergrad bzw. rot-weißer Gürtel im Judo), auf der Matte. Kofler, der bereits über viele Jahre hinweg die luxemburgische Nationalmannschaft trainierte und selbst jahrelang erfolgreich als Wettkämpfer auf der Judomatte stand, hat es sich zum Ziel gesetzt 1.000 Judovereine zu besuchen, dort jeweils Trainingseinheiten abzuhalten und dabei die Judowerte zu verbreiten. Der 1. Judoclub Großkrotzenburg war bereits der 555. Verein, den Kofler auf seinem Weg besuchte.

Die teilnehmenden Judoka mit Franz Kofler (2. von rechts) am 06.02.2024 beim Trainingsevent in Großkrotzenburg.

Am 06. Januar 2024 leitete er im Zuge seiner Tour zwei eineinhalbstündige Trainingseinheiten beim 1. JC Großkrotzenburg und durfte dabei rund 80 judobegeisterte Teilnehmer auf der Matte begrüßen.

Im Verlauf des Trainings vermittelte Kofler den Judoka aller Altersklassen verschiedene Trainingsmethoden, sowie neue Techniken. Hierbei stand für ihn stets die Vermittlung der Judowerte, wie Respekt und Höflichkeit, im Mittelpunkt.

Franz Kofler (rechts im Bild) geht mit gutem Beispiel voran und zeigt den Nachwuchsjudoka des 1. JC Großkrotzenburg, dass man im Judo jedem Trainingspartner Respekt und Höflichkeit im Sinne der Judowerte gegenüber bringt.

Zum Abschluss eines erkenntnisreichen Judoabends fand beim gemeinsamen Essen mit Franz Kofler und den Trainern des 1. JCG ein reger Austausch über die Erfahrungen im Judosport statt.

„Es ist etwas ganz besonderes, wenn ein so erfolgreicher Wettkämpfer, Trainer und hochgraduierter Judoka wie Franz Kofler unseren Verein besucht, um dort zwei Trainingseinheiten mit unseren Judoka abzuhalten. Im Namen des gesamten Vereins bedanke ich mich bei Franz Kofler für die abwechslungsreichen und interessanten Trainingseinheiten, sowie bei unserem Trainer Chris Lindner für die Organisation dieses Trainingsevents.“, erfreute sich JCG-Präsident über den Besuch von Franz Kofler beim 1. JCG.

 

Weihnachtsfeier beim 1. Judoclub Großkrotzenburg

Am Samstag, den 02. Dezember 2023, fand in Großkrotzenburg die diesjährige Weihnachtsfeier des 1. JC Großkrotzenburg statt.

Hierbei läutete Vereinspräsident Andreas Koch die Feierlichkeiten mit einer Rede ein und eröffnete dabei das weihnachtliche Buffet. Im Anschluss daran erhielten die anwesenden Nachwuchsjudoka von der Nikolausin jeweils ein kleines Geschenk mit den besten Wünschen für das Jahr 2024 überreicht. Anschließend durften sich die Gäste über eine zauberhafte Darbietung erfreuen.

Die diesjährigen Wettkämpfer des 1. Judoclub Großkrotzenburg im Rahmen der Sportlerehrung nach dem Erhalt ihrer Pokale für die Turnierleistungen im Jahr 2023.

Schließlich wurden im Rahmen der Sportlerehrung als traditionellem Höhepunkt der Veranstaltung alle Wettkämpfer aus dem Jahr 2023 jeweils mit einem Siegerpokal für die gezeigten Leistungen geehrt. Insgesamt konnten die Judoka des 1. JC Großkrotzenburg im Jahr 2023 elf Goldmedaillen, fünf Silbermedaillen, sowie fünfundzwanzig Bronzemedaillen bei Turnieren im Jugendbereich erzielen.

„Unsere Nachwuchsjudoka haben in diesem Jahr wieder viele erfolgreiche Wettkämpfe bestritten und sich hierbei kontinuierlich weiterentwickelt. Erfreulich ist es auch, dass wir als Verein wieder eine Männermannschaft haben, die sich regelmäßig auf Turnieren der Konkurrenz stellt. Mit unserer Weihnachtsfeier hatten wir zudem eine sehr schöne und ereignisreiche Veranstaltung zum Jahresabschluss. Ich bedanke mich an dieser Stelle herzlich bei den vielen helfenden Händen rund um unsere Weihnachtsfeier, da nur mit deren Einsatz derart schöne Veranstaltungen möglich sind. Ich bin überzeugt davon, dass wir mit unserem Zusammenhalt auch im Jahr 2024 wieder viele Erfolge auf und neben der Judomatte feiern werden.“, erfreute sich JCG-Präsident Andreas Koch an der diesjährigen Weihnachtsfeier und wagte zugleich einen Ausblick in das Jahr 2024.

Medaillenregen für die Judoka des 1. Judoclub Großkrotzenburg in Lindenfels

Am 5. November 2023 fand in Lindenfels das diesjährige Herbstturnier statt. Der 1. JC Großkrotzenburg war hierbei mit acht Nachwuchsjudoka vertreten.

In der Altersklasse U 11 gelang Jai Kumar in der Gewichtsklasse bis 30,8 kg, sowie Sophia Mohr in der Gewichtsklasse bis 33,7 kg nach spannenden Kämpfen jeweils der Sprung auf den dritten Podestplatz. Marcel Aldas konnte in der Gewichtsklasse bis 32,6 kg alle seine Kontrahenten mit sehenswerten Wurftechniken besiegen und sich die Goldmedaille sichern.

In der anschließenden Altersklasse U 13 kämpfte sich Fabian Damian in der Gewichtsklasse bis 37 kg bis ins Halbfinale vor und erhielt dadurch die Bronzemedaille. Zuzanna Aldas errang in der Gewichtsklasse bis 52 kg souverän den obersten Podestplatz und bekam dementsprechend die Goldmedaille überreicht.

Die JCG-TIGERS beim Herbstturnier in Lindenfels:
Vorne von links nach rechts: Laura Albert, Sophia Mohr, Fabian Damian, Marcel Aldas & Jai Kumar.
Hinten von links nach rechts: Trainer Sven Gottwald, Zuzanna Aldas, Sabina Zurawska, Trainer Florian Zilch, Marcel Albert, Trainer Paul Grabisch & Konstantin Häring.

Schließlich erarbeitete sich Marcel Albert in der Altersklasse U 15 mit zwei siegreichen Kämpfen die Bronzemedaille in der Gewichtsklasse bis 55 kg. Sabina Zurawska erreichte nach spannenden Kämpfen in der Gewichtsklasse bis 52 kg sogar die Silbermedaille. Den Schlusspunkt aus JCG-Sicht setzte Konstantin Häring mit dem Gewinn der Goldmedaille in der Gewichtsklasse bis 60 kg. Somit durften sich die JCG-Judoka zum Ende eines ereignisreichen Wettkampftages in der Altersklasse U 15 noch einmal über einen vollen Medaillensatz freuen.

„Unsere Judoka haben es heute allesamt auf das Podest geschafft und dabei mit dreimal Gold, einmal Silber, sowie viermal Bronze sehr gute Platzierungen erreicht. Dabei konnten alle JCG-Judoka wichtige Wettkampferfahrung sammeln, um auch bei zukünftigen Turnieren hohe Platzierungen erreichen zu können.“, erfreute sich Trainer Florian Zilch an dem Medaillenregen für seine Schützlinge an diesem Wettkampftag.